Datenschutz
ProAssekuranzmakler GmbH hat sich der Integrität im Umgang mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern verschrieben. Diese Verpflichtung gilt für alle persönlichen Daten, die wir von unseren Kunden und von Interessenten erhalten. Wir verpflichten uns, den Schutz der personenbezogenen Daten zu respektieren und die Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten sowie die Sicherheit der Datenverarbeitungssysteme zu schützen.

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie – als Kunde bzw. Interessent – über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die ProAssekuranzmakler GmbH und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Die Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung und den Datenschutz
ProAssekuranzmakler GmbH
Kattenbug 2
50667 Köln
Telefon: 0221 / 931 254 - 89
E-Mail: mail@proassekuranzmakler.de
Webseite: www.proassekuranzmakler.de


2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
2.1. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

2.2. Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten:
  • Personenstammdaten
  • Kontakt- und Kommunikationsdaten
  • Versicherungsvertrags- und Schadendaten inklusive Fotos von Schäden
  • Finanz-, Bankverbindungs- und Abrechnungsdaten sowie medizinische und gesundheitliche Daten, nur sofern Sie eine Lebens-, Renten- oder Unfallversicherung über uns abschließen
2.3. Für die Verarbeitung Ihrer Daten für den Zweck der überprüfung, Eindeckung und Betreuung von Versicherungsverträgen sowie Begleitung von Leistungs- und Schadenfällen haben Sie uns eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) bis 1 c) DSGVO oder, sofern es sich um die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten für die Lebens-, Renten- oder Unfallversicherung handelt, Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO erteilt.

2.4. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

2.5. Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:
  • zur Erstellung von spezifischen Statistiken, z.B. Monatsabschlüssen, Bestandsentwicklung, Bestandsdaten für Rahmenverträge, Schadenquoten zur Umdeckung und Sanierungsabwehr,
  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
  • zur Information oder Werbung in Zusammenhang mit neuen Risiken und versicherbaren Gefahren sowie Entwicklungen auf dem Versicherungsmarkt.
2.6. Die Betreuung Ihrer Verträge (z.B. Abschluss, Anpassung, Änderung, Ruhestellung, Umdeckung, Kündigung) ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

2.7. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.


3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
3.1. Allgemeine Datenverarbeitung in der Unternehmensgruppe:
ProService Versicherungsmakler GmbH übernimmt die gesamte Datenverarbeitung für die ProAssekuranzmakler GmbH.

3.2. Versicherungsmarkt-Teilnehmer:
Für die überprüfung, Eindeckung und Betreuung von Versicherungsverträgen sowie Begleitung von Leistungs- und Schadenfällen, ist es erforderlich, dass wir Ihre Risiko-, Vertrags-, Schaden- und Leistungsdaten an Versicherer, Rückversicherer, Sachverständige, Assekurateure, Spezialvermittler, Kooperationsmakler oder Maklerverbunde sowie Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Ombudsmänner und Rechtsnachfolger übermitteln. Für Auslandsrisiken werden auch entsprechende Versicherungsmarkt-Teilnehmer im Ausland einbezogen. Darüber hinaus ist es möglich, dass diese Unternehmen aufgrund ihrer besonderen Sachkunde bei der Risiko- oder Leistungsprüfung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen uns unterstützen. Wir übermitteln Ihre Daten an diese Unternehmen nur soweit dies für die Erfüllung unseres Beratungsauftrages Ihnen gegenüber erforderlich ist.

3.3. Externe Dienstleister:
Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil folgender externer Dienstleister.
Unternehmen - Aufgaben
  • Assfinet GmbH - Bereitstellung von Anwendungen und Datenbanken
  • Host Europe GmbH - Bereitstellung und Betrieb von Cloud-Diensten, Rechenkapazitäten und Speicherplatz
  • Society Solutions GmbH - Bereitstellung und Betrieb von Cloud-Diensten, Rechenkapazitäten und Speicherplatz
  • Telekom Deutschland GmbH - Bereitstellung und Betrieb von Cloud-Diensten, Rechenkapazitäten und Speicherplatz
3.4. Weitere Empfänger:
Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).


4. Dauer der Datenspeicherung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.


5. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit
Sie können unter der o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.


6. Widerspruchsrecht
6.1. Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

6.2. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

6.3. Eine von Ihnen erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.


7. Beschwerderecht
7.1. Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG). Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, die Sie der nachfolgenden Ziffer entnehmen können.

7.2. Kontaktdaten der Datenschutzaufsichtsbehörde:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postanschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Hausanschrift: Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de, Webseite: https://www.ldi.nrw.de/


8. Automatisierte Einzelfallentscheidungen
Wir treffen die Entscheidungen, die Sie betreffen, anhand einer Einzelfallbetrachtung und der uns vorliegenden Informationen. Eine automatisierte Einzelfallentscheidung findet nicht statt.


Analysedienst und Cookies
Diese Webseite enthält keine Cookies und wird keinem Tracking unterzogen.